background

Nachdem der beliebte FTM-Cup in Oggerheim bedingt durch die Corona-Pandemie mehrmals abgesagt wurde, konnte er nun endlich wieder stattfinden. Unser Repräsentant Günter Horler informiert über die Ergebnisse.

Zwei Jahre Pause sind aufgrund der Corona-Pandemie vergangen bis endlich wieder ein Fishing Tackle Max-Cup in Oggersheim stattfinden konnte. Entsprechend gespannt waren die Angler, was in den beiden Vereinsteichen, wo diese Event stattfindet, gefangen wird. Es fiel sofort auf, dass die Seerosen in den Teichen sich noch weiter entwickelt haben, was sich tendenziell positiv auf den Fischbestand auswirkt. Leider haben die Gewässer in der Vergangenheit immer wieder mit Kormoranen zu kämpfen gehabt und der Fischbestand musste ständig angepasst werden. So war es auch nicht verwunderlich, dass diesmal mehr Karpfen und Giebel gefangen wurden, die gerne an den Seerosen aufhalten. 

Die erfolgreichsten Angler waren im kleinen See das Tandem Mahr / Diehl mit einem Fanggewicht von 11.265 Gramm und im großen See das Tandem Ritz / Tazbert mit 8.725 Gramm Fanggewicht.

Die Angler waren mit diesen Resultaten und den entsprechenden Fängen zufrieden, obendrein war auch das Wetter ausgezeichnet.

 

Günter Horler