background

Am vergangenen Wochenende fang zum vierten Mal ein FTM-Feedercup an der Aue bei Steyerberg statt. Jürgen Barthel nahm teil und berichtet über das Event. 

22 Teilnehmer trafen sich am 27.Juni bei bestem Sommerwetter zum 4. Fishing Tackle Max Feedercup an der Aue bei Steyerberg in Niedersachsen. 

Einige Angler waren bereits am Vortag angereist, um zu trainieren. Dabei wurde sehr gut gefangen. Doch bekanntlich bedeutet das nicht automatisch, dass es während der Veranstaltung selbst dann vergleichbar läuft. 

Nach kurzer Begrüßung am Waldhotel Süllhof wurden die Angelplätze ausgelost. Gefischt wurde dann in 2 Sektoren mit jeweils 11 Anglern. Gewertet wurden alle Weißfische und Barsche. Im Anschluss an die Auslosung der Plätze, bauten die Angler ihr Tackle auf. Sinnvolles und taktisches Platzieren des Geräts ist dabei sehr wichtig, um eventuelle Beißphasen später voll ausnutzen zu können.

Von 8:30 bis 12:30 Uhr wurde dann mit voller Konzentration geangelt. Geangelt wurde von 8:30 bis 12:30 Uhr.

 

Die Montagen waren sehr fein ausgelegt, da sich dies an der Aue häufig als effektiv erwiesen hatte. In den ersten Stunden blieb es erstaunlich ruhig. Vereinzelnd konnten zwar ein paar Fische gefangen werden, doch von der Beißfreudigkeit des Vortages war erst einmal überhaupt nichts zu sehen. Dies sollte sich jedoch gegen Mittag ändern. Ab 11:30 Uhr ließen sich dann einige tolle Fische fangen. Es gab schöne Rotaugen, gute Brassen und sogar eine kapitale Schleie, welche Sandra Roskam überlisten konnte.

FTM-Mitarbeiter Jens Marek, vielen besser bekannt als "PL", drillte seine kapitale Brasse an feinstem Geschirr besonders vorsichtig aus. Dieses war angesichts der geringen Stückzahl der gefangenen Fische auch enorm wichtig. Denn es zählte einfach jeder Fisch, um ein gutes Fanggewicht zu erreichen. 

Die 5 besten Fangergebnisse des Tages konnten von nachfolgenden Teilnehmern belegt werden:

  1. Christian Schomaker mit 4900g

  2. Sandra Roskam mit 4080 g

  3. Jens Marek "PL" mit 3300 g

  4. Norman Eickmeier mit 1690 g

  5. Bernd Bormann mit  1010 g

Danach erfolgten nur noch äußerst geringe Fanggewichte. Insgesamt konnten jedoch 16 Angler Fische zur Waage bringen. Lediglich 6 Teilnehmer hatten kein Glück und blieben Schneider.

Nach der Auswertung der Fäbnge ging es zurück zum Waldhotel Süllhof, wo ein leckeres Mittagessen und die anschließende Ehrung der besten Fänger wartete.

Wir möchten uns bei dem Ausrichter dieses FTM-Cups Roland Schöps und seinem Team für die gelungene Veranstaltung herzlich bedanken und hoffen, alle Teilnehmer hatten einen schönen Angeltag und eine angenehme Heimreise.

 

Jürgen Barthel