background

Am Wochenende fand zum 11. Mal das Koppelfischen in Cheb statt und man kann sagen, es war mal wieder eines der schönsten Angelevents des Jahres.

Es wurde in diesem Jahr in zwei Sektoren gefischt. Einmal der Sektor A an der Straße mit 9 Koppel und einmal der Sektor B bei Dieter auf der Wiese mit 10 Koppel. Auch in diesem Jahr war das Wasser wieder einmal sehr hoch, so dass es nur wenige trockene Plätze gab. Aber alle Teilnehmer waren gut vorbereitet mit Wathosen, -stiefeln oder mit Badelatschen. Schon am Donnerstag waren sehr viele Koppel an der Strecke zum Trainieren. Das ist auch bei diesem Gewässer sehr wichtig, um die Fische in Ufernähe zu locken. Es dauerte auch eine Weile, bis sich die ersten Fische auf die Strecke einstellten. Je mehr Futter ins Wasser eingebracht wurde, um so mehr Fische konnte man schließlich fangen.

Am Freitag, dem 2. Trainingstag, war dann fast jeder Platz besetzt und die Fische stapelten sich bei Dieter auf der Wiese, wobei es im Sektor A noch verhalten war.

Samstagfrüh 7.00 Uhr war es dann soweit, alle erwarteten mit Spannung die Auslosung. Nachdem jeder sein Los erhalten hatte, fuhren die Teilnehmer zu ihren Plätzen. Um 10.00 Uhr startete das 11. Koppelfischen und es dauerte auch nicht lange bis sich die ersten Fische einfanden. Die Wetterverhältnisse waren traumhaft. Die Sonne meinte es gut und was in Cheb sehr selten ist, es war auch fast windstill. Um 14.30 Uhr endete dann der erste Durchgang und das Ergebnisse konnte sich sehen lassen. Die ersten 3 Plätze im Sektor A gingen an die Koppel Luft/Brandt mit 22.200g vor dem Koppel Bormann/Marek mit 16.680g und dem Koppel Müller/Stenzel mit einem Gewicht von 11.600g. Im Sektor B gewann das Koppel Bäse/Björnsen mit 20.580g vor dem Koppel Schührer/Daub mit 17.100g und dem Koppel Matschulat/Alker mit 12.100g. Alles in allem ein guter erster Tag und die Prognose für den zweiten Tag lies auf mehr hoffen.

Sonntagfrüh um 6.00 Uhr trafen sich dann alle wieder im Hotel, um mit voller Spannung den zweiten Tag auszulosen. Im 2. Durchgang wechselten die Koppeln von Sektor A nach Sektor B und umgekehrt. Nur ein Koppel wurde durch das Los ermittelt, was in Sektor B bleiben konnte, weil ja im Sektor A nur 9 Plätzen besetzt waren. Der 2. Durchgang begann Sonntag um 9.00 Uhr im dichten Nebel. Die Fische waren gleich von Anfang an da und somit waren die Weichen für einen schönen Tag gestellt. Anfangs konnte man viele Plötzen fangen von 100-500g. Nach ca. 30min kamen dann auch die ersten dicken Brassen und Güstern auf die Strecken gezogen. So entwickelten sich interessante Zweikämpfe auf beiden Strecken. Um 13.30 Uhr war es dann auch schon soweit, der 2. Durchgang und damit auch der letzte Angeltag waren zu Ende. Im Sektor A gewann das Koppel Gröting/Schranner mit 22.520g vor dem Koppel Windel/v. Holten mit 20.480g und dem Koppel Ritz/Kantowski mit einem Gewicht von 17.520g. Im Sektor B war es ebenso spannend. Dort gewann das Koppel Feld/Hageresch mit 35.140g vor dem Koppel Luft/Brandt mit 27.780g und dem Koppel Reichelsdorfer/Velisek mit 25.940g.

Nun wurde es noch einmal spannend. Wer landete auf welchen Platz. Alle rechneten und rechneten. Um 15.45 Uhr war es endlich soweit, Dieter kam mit den Auswertungslisten ins Hotel.

Sieger des Jahres 2014 wurde das Koppel Luft/Brandt mit der PlZ. 3 und einem Gewicht von glatt 50.000g. Der 2. Platz ging an das Koppel Bäse/Björnsen mit der PlZ. 5 und einem Gewicht von 37.300g und der 3. Platz ging an das Koppel Gröting/Schranner mit der PlZ 5 und einem Gewicht von 34.460g. Beim Gewichtspool gewann das Koppel Luft/Brandt mit 50.000g vor dem Koppel Feld/Hageresch mit 40.5060g. Dritter wurde das Koppel Bormann/Marek mit einem Gewicht von 38.860g.


Gesamtsieger 1
Luft/Brandt

Gesamtsieger 2
Björnsen/Bäse

Gesamtsieger 3
Gröting/Schranner

Gesamtsieger 4
Marek/Bormann

Alle Teilnehmer möchten sich noch einmal ganz herzlich bei Dieter, Sigi und den Wiege-Helfern bedanken.

Im nächsten Jahr wird das Startgeld bei dem Match Fischen von 270,00€ auf 180,00€ herabgesetzt. Im November werden die Ausschreibungen für das Jahr 2015 erscheinen. Das genaue Datum wird dann auf unserer Internetseite angekündigt.