background

User Login

Mit beachtlichem Vorsprung sicherte sich Jan Malecki den Sieg beim 14. FTM / Tubertini Master Cup in Brandenburg an der Havel. Mehr zu der Veranstaltung erfahren Sie in unserem ausführlichen Bericht.

42 Angler traten am 10. September zum 14. FTM / Tubertini Master Cup am Silokanal in Brandenburg an. In dem Gewässer, welches eine unterschiedlich starke Strömung aufweist, entschieden sich die  meisten Teilnehmer für den Einsatz der Bolorute mit 15 bis 18 Gramm schweren Posen. Als bester Köder erwiesen sich Maden in echter und künstlicher Form.

Die Angeltechnik ist bei einem solchen Gemeinschaftsangeln das Eine, Gewässerkenntnis das Andere. Beide Aspekte sehr gut kombinieren konnte Jan Malecki. Der Silokanal zählt zu den Hausgewässern  des Angelgerätehändlers aus Brandenburg. Diesen Vorteil nutzt er gekonnt aus und erzielt das mit Abstand beste Fangergebnis von 37,023 Kilo. Damit konnte Oliver Schulz, der mit 25,109 Kilo auf Rang  2 und Maik Eggert der mit 28,286 Kilo auf Platz 3 kam, deutlich überbieten. Die weiteren Platzierungen der Top 10 gingen an Robert Svabowski, Fred Glockemann, Pierre Rehfeld, Normen Eickmaier, Mario, Schultz, Jens Marek und Ingo Stern.

 

 

 Insgesamt konnten die Teilnehmer 596 Kilo Fisch überlisten, wobei es sich zu 80 % um Rotaugen und 20 % Brassen handelte.