background

User Login

Der letzte FTM-Cup des Jahres 2017 brachte Sommerwetter, beißfreudige Fische und einen Sieg für den Teilnehmer Maik Eggert.

Maik Eggert (links) freut sich mit FTM-Mitarbeiter Johannes Böhm über einen weiteren Sieg bei einem Gemeinschaftsangeln.

Die Wetterverhältnisse beim 14. und damit letzten FTM-Cup des Jahres 2017 machten eigentlich Lust auf weitere derartige Veranstaltungen, die aber nun erst im kommenden Jahr wieder stattfinden werden. Bei Sonnenschein und 24 Grad trafen sich 33 Teilnehmer am Ruderkanal in Halle um mit Pose auf Friedfische zu angeln. Gefischt wurde dabei hauptsächlich mit der Kopfrute, einige Angler verwendeten auch lange Teleskopstippruten. In dem bis zu 4 Meter tiefen, klaren und eher strukturarmen Gewässer waren diese die idealen Techniken, um erfolgreich auf Rotaugen und die zahlreich vorkommenden Barsche zu angeln. Obwohl die gefangenen Fische meistens eher klein waren, zeigten sie sich aber in bester Beißlaune.

Die Angler wurden zur Wahrung der Chancengleichheit in drei Sektoren am Gewässer verteilt, wobei in allen Bereichen relativ gut gefangen wurde. Wie fast immer lief der anglerische Wettstreit fair und freundschaftlich ab. Den Sieg mit einem Fangergebnis von 4.650 Gramm holte sich Maik Eggert, der auch bei anderen FTM-Cups häufig sehr gut abgeschnitten hat. Dietmar Bischof holte mit 4.092 Gramm den zweiten Platz vor Frank Michaelis mit 3.547 Gramm.


Hier die Liste der Top 9-Angler beim FTM-Cup am Ruderkanal in Halle:

1. Maik Eggert / Sektor A2 / 4650 g
2. Dietmar Bischof / Sektor B1/ 4092 g
3. Frank Michaelis / Sektor C11/ 3547 g
4. Silvio Paatsch /Sektor A11 / 3982 g
5. Dennis Kuhfuß / Sektor Sektor B4 / 3885 g
6. Johannes Böhm / Sektor C8 / 3369 g
7. Mario Lehmann / Sektor A3 / 3597 g
8. Thomas Liebelt / Sektor C10 / 2980 g
9. Axel Gaul / Sektor B7 / 2464 g