background

Die Tubertini Remedy gehört zu den hochwertigsten Rollen im FTM-Sortiment. Jürgen Barthel hat getestet, ob die Remedy in der Premiumliga mitspielt.

Heute möchte ich Ihnen die erstklassige Remedy 6500, eine äußerst robuste, dafür aber sehr leichte Stationärrolle von Tubertini vorstellen. Fachhändler können sie unter der Bestellnummer 5099028 bei Fishing Tackle Max ordern.

Die Rolle wird aus NCRT-Material, einem Hightech Verbundstoff, hergestellt. Dank ihm besitzt die Remedy eine enorme Stabilität und Verwindungsfreiheit. Das fiel mir dann auch im Drill der ersten Brassen, von denen einige über 60 cm Länge hatten, sofort positiv auf. Absolut robust, da wackelte und bog sich rein gar nichts.

Ich entschied mich für die Remedy in der Größe 6500, weil ich eine Rolle suchte, die ich äußerst universell einsetzen kann. Zu 90 % verwende ich die Remedy 6500 fürs Feederangeln im Fluss, jedoch auch mal zum Spinnfischen mit Gummifisch. Sicher reicht fürs Gummifischjiggen auch die Remedy in der Größe 4500 aus, jedoch nicht unbedingt zum Feedern in der harten Strömung. Oft angeln wir hier direkt hinter Steinkanten oder Muschelbänken. Immer dann ist ein großer Schnureinzug besonders wichtig. Mit einer voll bespulten Rolle habe ich einen Schnureinzug bei einer Übersetzung von 5:1 von 86 cm pro Kurbelumdrehung gemessen. Auf die große Matchspule passen maximal 200 m 0,20er Schnur.

Die Remedy 6500 verfügt über sechs Kugellager und ein Nadellager, welche an genau den richtigen Stellen verbaut sind, um uns beim Angeln einen besonders ruhigen Lauf zu gewährleisten. Überhaupt haben wir mit der Remedy 6500 stets die volle Kontrolle über den gehakten Fisch und können diesen dank der sensiblen Bremse mühelos ausdrillen. Bei kraftvollen Brassen, großen Güstern, Barben und Karpfen fühlt sich die Remedy richtig wohl. Für das Spinnfischen auf Zander und Hecht gilt das Gleiche. Eben eine perfekte Allroundrolle!

Der kräftige Schnurfangbügel besitzt einen äußerst straffen Druckpunkt, was dazu beiträgt, das wir beim Wurf nicht versehentlich den Bügel schließen und einen Abriss riskieren. Die Remedy 6500 ist dank ihrer großen Matchspule bestens für Weitwürfe geeignet. Weiterhin verfügen die Remedy 6500 und auch die Remedy 4500 über eine bärenstarke Bremskraft von 10 kg.

Die Remedy 6500 wiegt gerade einmal leichte 350 g und ist in ihrer Größe ein absolutes Leichtgewicht. Ich finde, dass sie perfekt zu Feederruten mit einem Eigengewicht von rund 300 g passt und dann das Setup ideal ausbalanciert. Das ermöglicht uns ein ermüdungsfreies Angeln über den gesamten Angeltag.

Besonders gut gefällt mir die extrem stabile Kurbel der Remedy, deren Knauf aus einem EVA-Kork-Mix sehr griffig ist.

Was mir persönlich sehr wichtig ist, ist ein besonders schnurschonendner Clip, über den ich beim Feedern die Angeldistanz begrenze. Das gilt vor allem bei der Verwendung von geflochtenen Schnüren. Auch in dieser Hinsicht überzeugt die Remedy, ich konnte auch nach mehrere Angeltrips keine Beschädigungen an meiner Schnur feststellen. 

Tubertini zeigt mit der Remedy eindrucksvoll, das kräftige Rollen nicht schwer sein müssen. Der Hersteller hat bei dieser Rolle schlichtweg alles richtig gemacht. Diese Qualität bekommen sie bei anderen Herstellern meist nur zu deutlich höheren Preisen.

Ich bin überzeugt von der Rolle und möchte sie jedem empfehlen, der eine tolle Allroundrolle mit extremen Kraftreserven, einer tadellosen Schnurverlegung und einer bärenstarken Bremse sucht.

 

 

 

Jürgen Barthel